Teil 29: Merlin, Stuttgart

Auch in Stuttgart steht ein Wiedersehen auf dem Programm. Im Merlin haben wir auf unserer allerersten Tour einen sehr schönen Abend mit sehr wenig Publikum verbracht. Der damalige Veranstalter ist diesmal leider wegen einer Gehirnerschütterung verhindert, aber auch ohne ihn verlaufen die Vorbereitungen am Nachmittag angenehm entspannt. Diesmal kommen einige Leute mehr zur Show als damals, obwohl der Eintrittspreis wieder recht hoch ist. Der Soundmann des Merlin heißt auch Martin und macht einen Mitschnitt, der demnächst im Stuttgarter Bürgerfunk und via Stream im Internet ausgestrahlt werden soll. Wenn der genaue Termin der Sendung feststeht, sagen wir euch Bescheid, ihr könnt euch dann einen Eindruck von den zahlreichen kleinen Aussetzern unsererseits an diesem Abend machen. Trotzdem ein guter Auftritt. Am nächsten Vormittag haben wir noch genug Zeit, um zu entdecken, dass Stuttgart eine sehr schöne Stadt ist, und um uns auf dem Stuttgarter Flohmarkt mit altem Vinyl und diversem anderen Zeug einzudecken, zum Beispiel mit einer Postkarte, die ein DDR-Bürger in den siebziger Jahren vom schwarzen Meer an seine Eltern daheim geschickt hat und die mit folgenden chilligen Worten beginnt: “Liebe Eltern, fette Grüße sendet euch Wolfgang.” Yeah!